Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

2022

13.12.2022: Wie eigentlich immer zu Jahresende konnten wir endlich  wieder unsere Weihnachtsfeier vorbereiten. Es wurden langjährige Chormitglieder geehrt,  die Tafel war gefüllt mit den unterschiedlichsten Köstlichkeiten und  auch der Gesang kam nicht zu kurz.

 

11.12.2022: Auch in der Sommerfelder Kirche konnten wir drei lange Jahre nicht zum Weihnachtskonzert auftreten. Umso erfreuter waren wir ob der Resonanz - die Kirche war so voll, dass einige Gäste sogar gestanden haben. Das Programm wurde erfreut angenommen, Rosi führte wie immer souverän und locker von Titel zu Titel und Enrico genoss das Orgelspiel an der restgaurierten Urban-Kreutzbach-Orgel.

 

04.12.2022: Drei Jahre ohne Weihnachtskonzert in Engelsdorf - wir waren gespannt, ob man sich an diese Tradition noch erinnerte. Um es vorweg zu nehmen - man tat es! Die Aula war sehr gut besetzt, wir gaben unser Bestes  und man spürte die Freude bei den Aktiven und den "Passiven", die beim gemeinsamen "Schöner die Glocken nie klingen" eifrig mitsangen. Dem Chor hat das sehr positive Echo ausgesprochen gut getan!

 

03.12.2022: Die Bewerbung zur Teilnahme am 26. Gewandhaussingen sächsischer Chöre war erfolgreich. Wir konnten beim Foyersingen einen kleinen Ausschnitt aus unserem Weihnachtsrepertoire vorstellen und mit vielen anderen Chören in den gemeinsamen Gesang im Großen Saal des Gewandhauses einstimmen. Interessant war zu hören und zu erleben, was Gesangsvereinigungen unterschiedlicher Zusammensetzung vortrugen, wobei insbesondere die vier das Festkonzert gestalteten Chöre hervorzuheben sind.

 

16.11.2022: Fast schon traditionell nutzten wir den Feiertag zu einer gesonderten Probe, die vor den Weihnachtsaktivitäten sehr willkommen ist. Neben intensiver gemeinsamer und Registerprobe kam auch die "Kontaktpflege'" nicht zu kurz, die Pausen machten es möglich, denn von 10.00 Uhr bis 15.30 Uhr kann keiner durchsingen. 

 

05.11.2022: Rosi Lampe hatte den Chor anlässlich ihres 75. Geburtstages zu einem gemeinsamen Kaffeetrinken in die Gaststätte des Kleingartenvereins Ostende eingeladen. Nicht wenige Sängerinnen und Sänger hatten sich zusammengefunden, sprachen Kaffee und Kuchen mit Wonne zu und brachten Rosi ein Ständchen mit einigen ihrer Lieblingslieder. Das Zusammensein mit der Familie wurde durch die zu Ehrende selbst herrlich aufgelockert; Rosi rezitierte die Ballade "Der Sänger" von Goethe und dann umwerfend komisch die Variante der Lene Voigt. Wir danken ihr für die angenehme Zeit!

 

12.07.2022: Traditionell klingt das Chorjahr immer mit einem Sommerfest aus. Auch in diesem Jahr war es nicht anders. Wieder hatten viele Mitstreiter tolle Leckereien gebacken, gekocht, gebraten, gerührt ... das Buffet quoll förmlich über. Besonders gut kam das von Heinz spendierte Eis an; er erfreute uns mit der Nachricht, dass er und seine Ingrid wieder Großeltern werden würden! Gut gegessen - getrunken auch! -, viel erzählt, viel gelacht und auch gesungen - so wie wir es von unseren Festen kennen. Allen in unterschiedlichster Weise Beteiligten herzlichen Dank  und auf ein gesundes Wiedersehen am 30.08.2022 zur ersten Probe nach den Ferien.

 

10.07.2022: Sommerkonzert in der Aula der Grundschule "Christoph Arnold" - das letzte Mal konnten wir dazu am 29.06.2019 einladen. Große Aufregung herrschte, zum einen wegen des rein Musikalischen, zum anderen und vor allem aber wegen der Frage, ob uns "unser" Publikum nicht vergessen hat. Beide Fragen sind positiv zu beantworten: Das Programm hat gut geklappt und der Besuch war überwältigend! Mehr als 100 Zuhörer, das ist schon fast ein Rekord. Wir haben uns wahnsinnig gefreut und hoffen, dass diese Erleichterung auch übergesprungen ist.

 

17.-19.06.2022: Besuch einer Delegation des Partnerchores  aus Harpstedt zur "Nachfeier" des 30jährigen Jubiläums unseres Chores. Am 17.06. trafen die Harpstedter nach einer etwas anstrengenden Zugfahrt in Leipzig ein und wurden in unserem "Zuhause" herzlich mit einem kleinen gemeinsamen Imbiss willkommen geheißen. Der folgende Tag war durch ein recht umfangreiches Programm geprägt: vormittags Stadtrundfahrt, nachmittags Treffen am und Führung durch das Völkerschlachtdenkmal. Besonders haben wir uns darüber gefreut, dass sich  unser Chorleiter aus früheren Jahren und jetziger Direktor der Stadtgeschichtlichen Museums Anselm Hartinger für diese Führung Zeit nahm. Abends trafen wir uns dann wieder zu einem gemütlichen Beisammensein mit Speis und Trank und Gesang und viel Gelächter. Von den Harpstedtern gewünscht, konnten wir am 19.06. an einer Führung durch das Gewandhaus teilnehmen und anschließend vom MRD-Hochhaus (dem ehemaligen "Uniriesen") einen tollen Blick über Leipzig genießen. Und dann war es schon wieder Zeit Abschied zu nehmen.

 

12.06.2022: Nach unserem letzten großen Konzert zu Weihnachten 2019 nun wieder ein Auftritt. Der Chor "Molto vocale" hatte uns zum gemeinsamen Singen im Bismarckturm eingeladen. Die Aufregung auf beiden Seiten war groß, schließlich hatten alle Beteiligten nur eine relativ kurze Zeit der Vorbereitung. Es zeigte sich jedoch, dass diese Zeit von beiden Chören sehr gut genutzt wurde und so sehr anspruchsvolle Programme angeboten wurden. 

 

22.03.2022: Ein ganz gewöhnlicher Probenabend- unter Corona-Bedingungen; Singen ohne Maske, in der Pause mit derselben. 

 

08.03.2022: Große Überraschung: Unsere "Jungs" brachten den Sängerinnen anlässlich des Internationalen Frauentages ein Ständchen!

 

01.03.2022: Nach erneuter Zwangspause durch die Corona-Pandemie fand heute wieder eine Probe nach längerer Zeit statt. Die Bedingungen waren keine anderen: 2g+, Maske bis zum Platz, 1,5x2m Abstand zum nächsten Stuhl, Kontaktverfolgung ... Aber alle, die kamen, waren glücklich!