Link verschicken   Drucken
 

Pressestimmen

Aus dem Ortsblatt Leipzig für Paunsdorf, Engelsdorf, Mölkau, Nr. 04/2018 

Ein Blick hinter die Kulissen

Was soll es denn hinter den Kulissen eines Chores zu entdecken geben? Vermutlich Noten.

Stimmt - bis es aber auf der Bühne singt und klingt, will vieles bedacht und organisiert sein: Was wollen, was können wir singen? Was möchte das Publikum hören? Wie viele Konzerten können wir geben, und wo? Es gibt Konzerte für das Geld und Konzerte für die Ehre, in der Nähe und in der Ferne. Wir sind über 40 Sängerinnen und Sänger von 26 bis 84 Jahren, davon ist die Hälfte bereits im Rentenalter, die andere Hälfte berufstätig. Unsere Chorleiterin könnte die Enkelin einiger unserer Mitglieder sein, beinahe ein Viertel sind Männer und wir tragen sie auf Händen.

Aber was singen wir zum nächsten Konzert? Ganz einfach: schöne Lieder aus alter und neuer Zeit, und auch etwas ganz Neues. Wir haben viele Stammgäste und neue Zuhörer möchten wir schließlich auch gewinnen. Dass das so einfach nicht ist, darauf können Sie sich, liebe Leserin und lieber Leser, Ihren eigenen Reim machen.

 

Inzwischen reden wir einmal über Geld: Noten fallen nicht vom Himmel. Wir benötigen dafür momentan ca. 1500 Euro jährlich, Künstler und Verlage leben auch nicht ausschließlich von Luft und Liebe. Dazu kommen Werbung, Miete, Verwaltung, Blumen usw. Wir singen alle gerne und müssen nicht davon leben (bei der Chorleiterin liegen die Dinge etwas anders), aber das Nachdenken über die Finanzen macht auch vor uns nicht halt. Wovon bezahlen wir alles Nötige? Etwa zwei Drittel des Bedarfs decken wir durch eigene Mitgliedsbeiträge.

Der Vorstand im Mai 2018

 

 

Herzlich danken wir dem Ortschaftsrat Engelsdorf für die Unterstützung der letzten Jahre und der Grundschule für die gute Proben-Möglichkeit in der Aula und natürlich unseren privaten Spendern und Helfern! Die neuen Noten haben wir bisher durch Konzerteinnahmen finanzieren können und hoffen, dass das auch 2018 so bleibt. Zum Gelingen des Ganzen ist aber mehr nötig. Unser Anspruch ist ohne vernünftige Kommunikation, gegenseitige Hilfe und Verlässlichkeit nicht zu erreichen. 

Hinter den Kulissen sind noch viele gute Geister segensreich tätig. Nicht alle haben auf das Foto gepasst. Mich beeindruckt der Chor vom ersten Tage an durch seinen „Grundton“, der Ausgewogenheit zwischen Arbeit und Vergnügen, freundlichem Entgegenkommen und Hilfsbereitschaft.

Rosi Lampe

 

Wer es genauer wissen möchte, schaue unter:

www.chorgemeinschaft-engelsdorf.de

- und zum nächsten Sommerkonzert

sind Sie schon heute herzlich eingeladen!

Sonntag, 24.6. 2018, 17 Uhr, 

Aula der Grundschule Engelsdorf, Gaswerksweg.